Home.Schule.Schüler.Lehrer.Eltern.Impressum.Datenschutz.Downloads.Archiv.
Grund- und Mittelschule Hallerndorf

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

ich begrüße Sie alle recht herzlich, wenn auch etwas verspätet, zum Schuljahr 2018/2019.

Vielleicht haben Sie gemerkt, dass der Start zum einen etwas holprig und zum anderen auch stressig war, was aus meiner Sicht nicht verwunderlich ist.

Schließlich haben wir einige notwendige Veränderungen zum Schuljahresanfang durchgeführt und neue Situationen und Strukturen verunsichern erst einmal alle Beteiligten. Doch mit großem Engagement, Bereitschaft und dem Mut an Stellschrauben nochmal nachzujustieren haben wir es geschafft, unser Schulschiff wieder in ruhigeres Gewässer zu führen.

Mitgeholfen dabei hat von Anfang an unsere neue Konrektorin Fr. Fürbringer, die ich an unserer Schule begrüße. Von Anfang an sah sie sich als Teil unserer Schule und brachte ihr Können und Wissen beim Lösen der Probleme mit ein.

Gerne sind auch Sie als Eltern eingeladen, zum Wohle der Kinder mitzuwirken und ich hoffe, dass Sie uns weiterhin unterstützen und offen für Neues sind.

 

 

 

1. Personelle Veränderungen

Neu bei uns:

- Fr. Fürbringer, Konrektorin und Klassenlehrerin 1a

- Fr. Dötzer, Klassenlehrerin 8

- Fr. Gahl, Lehrerin (seit Anfang Okt. im Mutterschutz)

- Fr. Gick, Lehrerin GS

- Hr. Grygier, LAA I.

- Fr. K. Hümmer, evang. Religion GS

- Fr. A. Hümmer, Lehrerin GS

- Hr. Manegold, Klassenlehrer 9

- Fr. Pfeuffer, Klassenleiterin 4a

- Fr. Reyhan, Klassenleiterin P-Klasse

- Hr. Simon, Fachlehrer MT

Wir wünschen allen ein schnelles Einarbeiten, Wohlfühlen, Erfolg und Freude in unserer Schule.

 

 

Die Sprechstunden finden (außer Klassen 5, 7 und 8) im Elternsprechzimmer Nr. O 21 statt.

Bitte nutzen Sie die Sprechstunden regelmäßig und frühzeitig, besonders bei sich abzeichnendem Leistungsabfall oder Verhaltensauffälligkeiten.

 

 

 

 

 

2. Personalübersicht

 

Schulleiter:                       Günther Dalles, Rektor

Stv. Schulleiter:                Anja Fürbringer, Konrektorin

Verwaltungsangestellte:   Silke Laus

Hausmeister:                    Wolfgang Mönius

Leiterin der OGTS:            Margareta Kajdasch Tel. 09545 443236

 

Klasse  

Klassenlehrer/in

Raum

Sprechstunden

1a

Fürbringer, Anja

E 02

Mi 10.30 - 11.15 Uhr

1b

Raum, Sabine

E 01

Do 10.30 - 11.15 Uhr

2a

Walter, Britta

E 05

Mi 10.30 - 11.15 Uhr

2b

Lodes, Bettina

E 03

Di 09.45 - 10.30 Uhr

3a

Anderl, Katharina

O 05

Mo 10.50 - 11.35 Uhr

3b

Ferdin, Matthias

O 07

Di 09.45 - 10.30 Uhr

4a   

Pfeuffer, Doris

O 01

Do 11.30 - 12.15 Uhr

4b

Gottfried, Irene

O 03

Di 09.45 - 10.30 Uhr

5

Schmidt, Joachim

W o1

Mi 10.25 - 11.10 Uhr (Will.)

7

Pilastro, Christiane

W o2

Mo 10.25 - 11.10 Uhr (Will.)

8

Dötzer, Tanja

W u1

Do 10.25 - 11.10 Uhr (Will.

9

Manegold, Karl

W u2

Mi 09.45 - 10.30 Uhr (Hall.)

PK

Reyhan, Seyran

O 30

Di, 11:30 – 12:15 Uhr

 

 

 

 

 

Dalles, Günther, R

O 22

 

 

alle nach Vereinbarung

 

Schuler, Christine, FOLin

U 01

 

Steffel, Matthias, Pfr/kath

O 21

 

Bahr, Ulrich, Pfr/ev

O 21

3. Klassen- und Schülersprecher, Verbindungslehrer

 

 

 

 

 

 

 

1. Schülersprecher: Marcel Börner Kl. 9

2. Schülersprecher: Marie Braun Kl. PK

3. Schülersprecher: Lea Koch Kl. 9

 

Verbindungslehrer: Fr. Christine Schuler  

                                Hr. Joachim Schmidt  

Herzlichen Dank dafür, dass ihr bereit seid Verantwortung zu übernehmen.

 

Klasse  

1. Klassensprecher/in

2. Klassensprecher/in

3a

Anton Bauer

Lara Wüstner

3b

Fabio Vincz

Mia Postler

4a   

Jasmin Müller

Max Bauer

4b

Sebastian Köhler

Emma Dittrich

5

Leon Koch

Michelle Rudolph

7

Judith Laus

Nikolas Sawinsky

8

Lukas Neubauer

Bastian Schmitt

9

Marcel Börner

Lea Koch

PK

Marie Braun

Leonie Aydin

4. Schulforum

 

 

 

Die Aufgabe des Schulforums ist es, in Angelegenheiten, die Schüler, Eltern und Lehrer gemeinsam betreffen, zu beraten und Empfehlungen zu geben bzw. vorab Stellung zu nehmen.

 

 

Vertreter der Eltern  

Vertreter der Lehrkräfte

Vertreter der Schüler

Petra Lukanc

Karl Manegold

Marcel Börner Kl. 9

Sabine Weller

Christiane Pilastro

Marie Braun Kl. PK

Sonja Sawinsky

Joachim Schmidt

Lea Koch Kl. 9

Klasse
Elternbeirat Grundschule
Klasse
Elternbeirat Mittelschule
1b,2b
Schock, Katharina
5
Koch, Melanie
3a
Gallenkamp, Sylvia
7
Sawinsky Sonja
4a
Geist, Tanja
7
Fehse Alexandra
1b, 4a
Hauck, Christian
5
Lukanc, Petra
2a, 4a
Bäslack, René
PK
Weller Sabine
4b
Hofmann, Anja
1a, 3a, 4a
Bauer, Kerstin
1a
Stühler, Andrea
4a
Utzmann, Elmar
3a
Wüstner, Thomas

5. Elternbeirat und Klassenelternsprecher

 

Vorsitzende des Elternbeirates der Grundschule: Thomas Wüstner

Vorsitzende des Elternbeirates der Mittelschule: Alexandra Fehse

Erreichbar ist unser Elternbeirat unter: elternbeirat<at>vs-hallerndorf.de

 

Klasse
Klassenelternsprecher GS
Klasse
Klassenelternsprecher MS
1a
Körber, Doris
5
Lukanc, Petra
1a
Keil, Romina
5
Saam, Heike
1b
Hauck, Christian
7
Sawinsky, Sonja
1b
Götz, Melanie
7
Fehse, Alexandra
2a
Bäslack, René
8
-/-
2a
Müller, Marion
8
-/-
2b
Werber, Verena
9
Koch, Melanie
2b
Hippacher, Frauke
9
Börner, Stanley
3a
Wüstner, Annett
PK
Weller, Sabine
3a
Gallenkamp, Sylvia
PK
Bauer, Silke
3b
Haußner, Katrin
3b
Paptistella, Nina
4a
Utzmann, Elmar
4a
Fischer, Katrin
4b
Kahlke, Sabine
4b
Nicklas, Manuela

Es verdient großen Respekt, dass Sie bereit sind, Zeit für die Schulgemeinschaft zu opfern.

 

8. Schulwegsicherheit, Hinweise zum Schulbusverkehr

 

Genaue Kenntnis des Schulweges und der Gefahrenstellen erhöht die Sicherheit für Ihr Kind. Weisen Sie bitte Ihr Kind auf den sichersten Schulweg hin und belehren Sie es eindringlich, jede Gefährdung für sich und andere zu unterlassen. An den Bushaltestellen und im Schulbus sind ausgebildete Schulbuslotsen eingesetzt, die mit reflektierenden Sicherheitswesten ausgestattet wurden. Denken Sie auch daran, dass Ihr Kind auf dem Fahrrad, Cityroller oder Mofa stärker gefährdet ist.

Alle Fahrschüler/Innen finden sich morgens spätestens 5 Min. vor Abfahrt an der Bushaltestelle ein und verhalten sich umsichtig. Die Weisungen der Schulbuslotsen und der Busfahrer sind zu befolgen. Bitte unterstützen auch Sie die Arbeit der Schulbuslotsen. Bei Behinderungen durch Baustellen sind wir bemüht, die Schulbuslotsen rechtzeitig zu instruieren und mögliche Gefährdungen an den Haltestellen zu minimieren.

 

Die Abfahrtszeiten für die einzelnen Gemeindeteile wurden bereits bekanntgegeben. Fährt der Bus nicht innerhalb von 30 Minuten nach der im Fahrplan angegebenen Zeit an der Haltestelle vor, so sind die Schüler vom Schulbesuch befreit. Geringfügige Verspätungen lassen sich weder auf der Hin- noch auf der Heimfahrt vermeiden. In der Mittagspause ist es allen Schüler/Innen aus Gründen des Versicherungsschutzes grundsätzlich nicht gestattet, das Schulgelände zu verlassen. Die Frühaufsicht der Schule beginnt um 07.30 Uhrin der Aula und ab 07.45 Uhr im Klassenzimmer durch den jeweiligen Lehrer.

 

 

 

9. Entschuldigung bei Krankheiten - Befreiung vom Unterricht - Schulunfälle - Arztbesuche

 

9.1. Entschuldigung bei Krankheiten:

Benachrichtigen Sie bis 7:45 Uhr die Schule telefonisch und geben Sie bei Wiedergenesen eine schriftliche Entschuldigung für den Klassenlehrer mit. Bei Erkrankung von mehr als 3 Tagen legen Sie bitte ein ärztliches Attest vor.

 

 

9.2. Befreiung vom Unterricht / von der OGTS:

Unterrichtsbefreiungen für einige Stunden oder einen Tag beantragen Sie vorher beim Klassenlehrer. Bei mehr als einem Tag oder bei einer Befreiung von der OGTS wenden Sie sich bitte an die Schulleitung. Unterrichtsbefreiungen vor oder nach den Ferien sind grundsätzlich nicht möglich.

Der Antrag sollte spätestens 3 Tage vor dem beantragten Termin in der Schule abgegeben werden.

Den Antrag dazu finden Sie hier.

 

9.3. Schulunfälle:

Ihr Kind ist im Unterricht, in der Pause, auf dem Schulweg und bei allen schulischen Veranstaltungen gegen Unfallfolgen versichert. Wenn Schulunfälle eine ärztliche Bescheinigung erfordern, muss dies unverzüglich der Schule mitgeteilt werden. Dem Arzt muss angegeben werden, dass es sich um einen Schulunfall handelt.

 

 

9.4.Arztbesuche:
Legen Sie bitte Arzttermine möglichst auf die unterrichtsfreie Zeit. Während der Unterrichtszeit können Schüler/Innen ohne Begleitung der Eltern die Schule nicht verlassen, um zum Arzt zu gehen.

 

10. Wichtige Termine in diesem Schuljahr

 

29.11.18 Elternsprechtag 18:00 Uhr – 20:00 Uhr

04.12.18 Elterninformationsabend zum Übertritt, Eggolsheim Schule um 19:00 Uhr

18.01.19 Zwischenbericht zum Leistungsstand der 4. Jahrgangsstufe

23.01.19 Infoabend für zukünftige 1. Klassen zur Schulfähigkeit

15.02.19 Ausgabe der Zwischenzeugnisse

14.03.19 2. Elternsprechtag nur 4. Klassen 18:00 Uhr

02.04.19 2. Elternsprechtag für Mittelschule18:00 Uhr – 20:00 Uhr

06.04.19 Schuleinschreibung

02.05.18 Ausgabe der Übertrittszeugnisse 4.Jgst.

09.05.19 Musisch-künstlerischer Abend 17:00 Uhr

17.07.18 Schulfest 17:00 - 19:30 Uhr

19.07.19 Entlassfeier der Abschlussschüler

26.07.18 Ausgabe der Jahreszeugnisse

 

Weitere Veranstaltungen werden Ihnen rechtzeitig bekannt gegeben.

 

11. OGTS Grundschule

 

Fr. Kajdasch mit ihrem Team der AWO Forchheim betreuen Ihre Kinder, welche sich für die OGTS angemeldet haben. Die Schülerinnen und Schüler nutzen die Angebote, in Kleingruppen am Nachmittag von qualifiziertem Personal unterstützt und ganzheitlich gefördert zu werden. Es werden in altbewährter Weise viele AGs angeboten wie z.B. Schach, Joga, Töpfern, Garten, Theater, Kochen und Kurzangebote wie z.B. zur gesunden Ernährung („Es muss nicht immer die Wurst sein“), Bastelaktionen (jahreszeitbezogen) und „Tänze aus aller Welt“.

 

Schulleitung und Lehrerkollegium wünschen Ihnen und Ihren Kindern ein erfolgreiches Schuljahr, verbunden mit dem Wunsch einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez.

G. Dalles, Rektor            A. Fürbringer, Konrektorin

12. Sicherstellung von schul- und unterrichtsfremden sowie gefährlichen Gegenständen

 

Die Schulleitung fühlt sich veranlasst, Eltern und Erziehungsberechtigte auf die Gefahren und den Missbrauch digitaler Medien hinzuweisen.

Folgende Gesetzesgrundlagen sind für uns verbindlich:

 

 

 

 

 

 

MSO § 41 Sicherstellung von Gegenständen

 

(2) Das Mitbringen und Mitführen von gefährlichen Gegenständen ist den Schülerinnen und Schülern untersagt. Die Schule hat solche Gegenstände wegzunehmen und sicherzustellen. In gleicher Weise kann die Schule bei sonstigen Gegenständen verfahren, die den Unterricht oder die Ordnung der Schule stören können oder stören. Über die Rückgabe derartiger Gegenstände entscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter; in den Fällen des Satzes 2 darf die Rückgabe, soweit dieser nicht anderweitige Rechtsvorschriften entgegenstehen, bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern nur an die Erziehungsberechtigten erfolgen. Für Mobilfunktelefone und sonstige digitale Speichermedien gilt Art. 56 Abs. 5 BayEUG.

 

 

BayEUG Art. 56 Rechte und Pflichten

 

(5) Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände sind Mobiltelefone und sonstige digitale Speichermedien, die nicht zu Unterrichtszwecken verwendet werden, auszuschalten. Die unterrichtende oder die außerhalb des Unterrichts Aufsicht führende Lehrkraft kann Ausnahmen gestatten. Bei Zuwiderhandlung kann ein Mobilfunktelefon oder ein sonstiges digitales Speichermedium vorübergehend einbehalten werden.

 

7. Schulberatung

 

In erster Linie können Sie sich von den jeweiligen Klassenlehrkräften beraten lassen. Neben den Beratungs- und Informationsabenden an der Schule können Sie weitere Beratungsdienste in Anspruch nehmen:

 

  • bei Fragen der Schullaufbahnwahl und möglicher Schulabschlüsse

  • bei der Wahl von Kursen und Fächern

  • bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten

  • bei Verhaltensauffälligkeiten und Erziehungsproblemen

 

>  Beratungslehrerin: Frau Heidi Kaiser Tel. 09191 65151

>  Schulpsychologischer Dienst: Dr. Doroté Heil, Tel. 09190 9284917

>  Mobiler sonderpädagogischer Dienst (MSD): Frau Hanna BittelTel. 09191 70960

>  Mobile Erziehungshilfe (MEH): Tel. 09191 70960

>  Erziehungsberatungsstelle des Caritasverbandes Forchheim: Tel. 09191 707240

>  Staatliche Schulberatungsstelle für Ofr: Theaterstr. 8, 95028 Hof, Tel. 09281 1400360

 

   bei einer möglichen Hörstörung und / oder bei sprachauffälligen Kindern:

>  Beratung durch einen Facharzt

>  Sonderpädagogisches Förderzentrum Forchheim: Tel. 09191 70960

>  Bildungszentrum für Hörgeschädigte und Sprachbehinderte Bamberg e. V.

    - Von-Lerchenfeld-Schule Bamberg: Tel. 0951 505561

     - Martin-Wiesend-Schule Bamberg: Tel. 0951 505559

 

6. Ferienordnung 2017/18

Angegeben sind jeweils der erste und der letzte Ferientag:

 

Allerheiligen

29.10.18 - 02.11.18

 

Unterrichtsfrei:

 

Weihnachten

24.12.18 - 04.01.19

 

Buß- und Bettag

21.11.2018

Frühjahr

04.03.19 - 08.03.19

 

Maifeiertag

01.05.2019

Ostern

15.04.19 - 26.04.19

 

Christi Himmelfahrt

30.05.2019

Pfingsten

11.06.19 - 21.06.19

 

 

 

Sommer

29.07.19 - 09.09.18

 

 

 

Grund- und Mittelschule Hallerndorf